Alters- und Ehrenabteilung

Die Alters- und Ehrenabteilung ist Teil der öffentlich-rechtlichen Feuerwehr. Aufgenommen in die Alters- und Ehrenabteilung wird jedes aktive Feuerwehrmitglied , sofern er oder sie die Altersgrenze (in der Regel 60) erreicht hat oder aus gesundheitlichen Gründen aus dem aktiven Feuerwehrdienst ausscheiden muss.

 

Die Treffen der Alters- und Ehrenabteilung dienen vorwiegend der Kameradschaftspflege. Zu diesem Treffen werden auch die Witwen der verstorbenen Kameraden eingeladen. Daneben unterstützt sie die aktiven Kameraden im Bereich Logistik und Pflege und nehmen aktiv am Vereinsleben teil.

 

Auch wird gern auf das Wissen der Kameraden zurückgegriffen, denn viele von Ihnen waren jahrelang in Führungspositionen der aktiven Feuerwehr tätig.